Ernste Zahlen für Motorradfahrer

Laut einer kürzlichen Veröffentlichung im „Verkehrsunfall und Fahrzeugtechnik“ haben Motorradfahrer bezogen auf die gefahrenen Kilometer ein 21 Mal höheres Risiko im Straßenverkehr ums Leben

zu kommen als Autofahrer. Ferner wurde mitgeteilt, dass zwei Drittel aller getöteten Kradfahrer auf Landstraßen ihren Unfall selbst verursachen. Das ist das veröffentlichte Ergebnis einer aktuellen Studie der Unfallforschung der Versicherer (UDV). Weiter wird ausgeführt, dass jenseits von Tempo 70 keine Schutzkleidung schwerste Verletzungen bei Motorradunfällen mehr verhindern kann. Und Siegfried Brockmann, Leiter der UVD führt aus, dass “schon bei Geschwindigkeiten von mehr als 25 Kilometern pro Stunde die üblichen Jacken mit Protektoren bei einem Aufprall auf ein Hindernis lebensbedrohliche Verletzungen nicht mehr verhindern können“.

Unsere Empfehlung: Fahren Sie bloß vorsichtig und unbedingt… 0,0 Promille Alkohol!

Scroll to Top